Programm Samstag,
18. Juni

Samstag, 09:00 bis 12:00
Hotspot Chesteneweid und Lebensraum See

 

09.00 und 10.30 (je 1 h)

Stachelhülle und feines Herz:
Rundgang im grössten Kastanienhain der Zentralschweiz. Degustation von Kastanienprodukten.
 

09:30 und 10:30 (je 1 h)

Orchideen, botanische Schmuckstücke:
Die Chesteneweid ist ein ausgezeichneter Lebensraum für wild wachsende Orchideenarten. Der Experte Peter Eichenberger zeigt sie Ihnen und berichtet über ihren Schutz.
 

09:00 und 10:30 (je 1 h)

Fast 1000 Arten!
Beinahe 1000 wild wachsende Pflanzenarten beherbergt die Chesteneweid.

Hans-Urs Lütolf stellt besonders faszinierende Exemplare vor und erklärt die erstaunliche Vielfalt.

09:00 bis 12:00

Glitschige Gesellen:
Gleich am Fuss der Chesteneweid lächelt klar und blau der See. Der Fischereiverein Weggis stellt die Fischarten des Sees vor.

Samstag, 19:45 bis 23:30
Nacht auf der Rigi
(Rigi Kaltbad)

19:45 (je 1 h)

Fledermäuse, Ameisen und Wilde Blumen
Diese drei Exkursionen starten alle bei der Bergstation der Luftseilbahn Weggis - Rigi Kaltbad.

20:00 bis 22:30

Live-Beobachtung der untergehenden Sonne
Durch die Spezialteleskope der Sternwarte Luzern lassen sich Sonnenflecken bzw. Explosionen am Sonnenrand beobachten. Nur bei guter Sicht und trockenem Wetter.

21:45 bis 23:45

Je später der Abend, desto illustrer die Gäste. Sei dabei, wenn die Nachfalter das Licht finden und ihre Schönheit offenbaren. Leuchten ab 22.00 Uhr beim Samichlausplatz. Guido Veider stellt die Falter vor und erklärt ihre Lebensweise.

20:30 bis 21:30

Grillfeuer im Chänzeli
Es besteht die Gelegenheit, dort zu bräteln oder sich in einer der lokalen Gaststätten verwöhnen zu lassen.

Programm
Sonntag,
19. Juni

Sonntag, 08:20 bis 10.45
Exkursionen ab Rigi Kaltbad

08:20 (1 h)

Hochfliegend und stimmbegabt:
Martin Käch stellt auf einer Exkursion die Vögel des Bergwaldes und der Alpweiden rund um Rigi Kaltbad vor. Anreise mit der Luftseilbahn 08:10 Uhr ab Weggis

09:45 (1 h)

Ameisen fressen den Wald gesund!

Sie sind Baumeisterinnen, beeinflussen die Belüftung des Waldbodens, dämmen Schädlinge ein und verbreiten Pflanzensamen. René Felder vom Verein Luzerner Waldameisen-Schutz stellt ihre Lebensweise vor.

Sonntag ab 10:00  
Exkursionen ab Rigi Staffel
 

10:00 und 11:00 (je 1 h)

Aus der Vogelperspektive:

Was sieht man von der Rigi aus? Pius Kühne erklärt Geographie und Geologie der Rigi und macht auf besonders wertvolle Naturgebiete aufmerksam.

10:00 und 11:00 (je 1 h)

Orchideen, botanische Schmuckstücke:
Auf Böden mit wenig Dünger ist die Pflanzenwelt deutlich artenreicher als auf überdüngten Standorten. Beat Wartmann zeigt dies anhand der Orchideen.

12:00 (1 h)

Käfer – gepanzert und erfolgreich:
Mit Roman Graf lernen Sie einen Teil der riesigen Artenvielfalt der Käfer kennen und erfahren etwas über ihre herausragende Bedeutung als Abfallverwerter, Bestäuber und Jäger.

12:00 (1 h)

Heilpflanzen und Wildgemüse:
Unsere Pflanzenwelt ist eine Fundgrube für Apotheker, Ärzte und Köche. Mit Regula Bieri lernen Sie schmackhaftes Wildgemüse und wirksame Kräutlein kennen.

13:00 (1 h)

Tagfalter – farbenprächtig beschuppt:
Auf «Schmetterlingspirsch» mit Andy Wyss lernen Sie typische Tagfalter der Rigi und ihre Lebensweise kennen.

13:00 und 14:00 (je 1 h)

Bunte Alpenflora:

«All zu viel ist ungesund oder weniger ist mehr». Qualität und Quantität im Pflanzenbereich mit Esther Hospenthal.

14:00 (1 h)

Elegante Gümper:
Heuschrecken sind Sommertiere. Doch bereits im Juni kann Dieter Thommen die Jugendstadien dieser Tiere aufspüren und viel Interessantes über ihre Entwicklung und ihre Lebensraumansprüche erzählen.

15:00 (1 h)

Im Reich der Wespen:
Marc Neumann nimmt Sie mit in das Reich der Erz-, Schlupf- und Darwinwespen, über deren ausgeklügelte Anpassungen an eine parasitische Lebensweise man nur staunen kann.

Sonntag.10:15 bis 15:00
Im und um Das Zelt

Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa) und Schutzwaldpflegegenossenschaft der Luzerner Rigi-Gemeinden:

Schutzwald und Jagd

Erfahren Sie, warum es Schutzwälder braucht, wer sie pflegt, und weshalb die Jagd einen wichtigen Beitrag dazu leistet. Bauen Sie Ihren eigenen Schutzwald und finden Sie heraus, was ein guter Schutzwald ausmacht. 

 

Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa :

Vielfältige Trockenwiesen

Die Rigi beherbergt viele Trockenwiesen und -weiden von nationaler Bedeutung. Entdecken Sie spielerisch die Vielfalt und die Ansprüche der Trockenwiesen.

Rigi Plus:

Charta Rigi 2030

Aus der Diskussion um die zukünftige Entwicklung der Rigi resultierte anfangs 2019 die «Charta Rigi 2030». Auf ihrer Basis wurde in einem nächsten Schritt ein Entwicklungsplan erarbeitet, um die Charta schrittweise mit konkreten Projekten und Massnahmen umzusetzen. Ziel des Projektes ist die Erarbeitung von Instrumenten zur Umsetzung der «Charta Rigi 203»» im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung mit den Dimensionen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. rigi.ch/rigicharta2030

 

Korporation Weggis:

Die Alpwirtschaft im Wandel

Artenvielfalt und Alpwirtschaft bilden einen Konsens. Wir zeigen die Entwicklung der Alpwirtschaft der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Erhalten Sie einen Einblick in die Arbeiten der Älpler und über die Rigi-Alpen.

 

Unter Allmeind Korporation Arth: 

Von der Quelle in's Glas

Die Unterallmeind Korporation Arth versorgt das Rigi-Gebiet der Gemeinde Arth mit Trinkwasser, das aus verschiedenen Quellen im Rigi-Gebiet gefasst, aufbereitet und den rund 100 Bezügern immer frisch abgegeben wird. Wir zeigen an einem «Tag der offenen Tür» das Wasserreservoir Riedboden zwischen 11.00  und 15.00 Uhr. Im Zelt Rigi Staffel informieren wir über alle Anlagen der UAK Wasserversorgung Rigi.

 

Tierpark Goldau:

Spannendes erleben

Besuchen Sie unseren Infostand bei dem Tier- und Pflanzenwelt erlebbar wird. Spannende Informationen und verschiedene Präparate zum Anschauen und Anfassen erwarten Sie. Für alle Insekten- und Spielfans haben wir unser grosses Insekten-Memory dabei.

 

Pro Natura LU:

Quellen - vergessene Lebensräume

Quellen wurden lange Zeit nur mit Trinkwasser in Verbindung gebracht. Dabei sind sie auch wertvoller Lebensraum für über hundert, teils hochspezialisierte Arten. Da viele Quellen verbaut oder genutzt sind, ist dieser Lebensraum jedoch stark bedroht. Pro Natura informiert über die speziellen Eigenheiten dieses Lebensraumes und wie dessen Verlust auch mit einfachen Massnahmen verhindert werden kann.

 

Luzerner Waldameisen-Schutz

Ameisen fressen den Wald gesund!

Interkantonale Vereinigung zum Schutze des Rigi-Gebietes:

Seit 55 Jahren aktiv zum Schutze der Rigi.

Von Idealisten ins Leben gerufen, von Unermüdlichen betrieben.

Rigi Schule:

Wunder-bare Naturmaterialien 

Für die Kleinen und Grossen gibt es ein Bastelatelier zum Verweilen. Gestalten mit Naturmaterialien Mobiles, Anhänger und mehr. Die Rigi-Schule, Lehrerinnen und Schulkinder, begleiten das Geschehen.

 

WWF:

Alpentiere im Klimawandel

Der Klimawandel betrifft insbesondere die Alpenregion, dies spüren auch die Wildtiere. Wissen Sie, welche Tiere auf welcher Höhe vorkommen und wie die Erwärmung deren Lebensraum beeinflusst? Dies und weiteres zeigen wir an unserem Stand im Zelt.

 

BirdLife:

Vielfältige Vogelwelt auf der Rigi

Die Rigi als Voralpengipfel besticht nicht nur durch den geologischen und botanischen Reichtum, sondern auch durch eine vielfältige Vogelwelt. In der Gipfelregion treffen wir auf typische Bergvogelarten wie Ringdrossel, Bergpieper und Alpenbraunelle. Die Vielfalt ist zwar gross, aber auch bedroht.

 

Rigi Bahnen AG:

Nachhaltigkeit

Die Rigi Bahnen AG setzt sich seit längerer Zeit für ein nachhaltiges Wirken ein und hat sich bereits erfolgreich durch TourCert und Swisstainable zertifizieren lassen. In den unterschiedlichen Bereichen der Bahnunternehmung bleibt die Nachhaltigkeit im Fokus, wie zum Beispiel bei der Unkrautbekämpfung auf der Strecke.

 

Samariterverein:

Für den Notfall

Die Samariter sind im Zelt und jederzeit einsatzbereit.

In der Nähe des Zeltes:

 

Holzwaren Strub:

Sensenmähen

Verschiedene Sensenwörbe und Sensen werden aufgestellt. Neben denen stehen auch Sensen bereit zum Mähen, Dengeln und Wetzen unter fachkundiger  Anleitung.